Terminvorschau

Keine Veranstaltungen zum Anzeigen
  • Home

Keine Jazzwoche 2020

Liebe Mitglieder, liebe Jazzfreunde,

die Musik- und Veranstaltungsbranche steht aktuell vor einer großen Herausforderung. Lange haben wir gewartet, gehofft und nach Lösungen gesucht.

Leider sind wir nun dennoch an dem Punkt angelangt, dass wir die vom 24.7. bis 2.8. vom Jazzclub Rheingau e.V. geplante Jazzwoche 2020 absagen müssen.

Es ist nicht möglich, Konzerte durchzuführen, wie alle sie von den vergangenen Jazzwochen kennen, mit vielen Menschen fröhlich eng beieinander in wunderschönen Weingütern sitzend, gemeinsam Musik erlebend und applaudierend. Die mit Recht geforderten Hygienekonzepte, insbesondere die Abstandsreglung sind in diesem Rahmen nicht durchführbar – weder bei den Zuschauern noch auf der Bühne.

In der Hoffnung, dass die allgemeine Lage es wieder zulassen wird, möchten wir 2021 die Jazzwoche vom 23.7. bis 1.8. stattfinden lassen. Über eventuell stattfindende Konzerte im weiteren Verlauf des Jahres informieren wir auf unserer Homepage www.jazzclub-rheingau.de.

Wir grüßen ganz herzlich,

Volker Bender, Monika Assmann und Harald Knaut

 

JaWo2019 Coll

Jazzclub Rheingau auf Facebook

Facebook

Sponsoren

Jazznews

Jazz thing & Blue Rhythm

10. Juli 2020

  • Harrycane Orchestra – Dark Makam
    Das sechsköpfige Harrycane Orchestra spielt eine hypnotisch-weltmusikalische Jazz-Melange, die von ihm selbst „Arabic Jazz“ genannt wird. Die langen, meist getragenen Stücke stammen aus der Feder des Schlagzeugers Harry Alt oder des Pianisten David Kremer, die Texte schreibt Sänger Tarkan Yesil selbst. Die orientalisch anmutenden Melodien schlängeln sich durch eine Klangstruktur, die – außer von Gesang, […]
  • Martial Solal & Dave Liebman – Masters In Paris
    Viele Jazzmusiker tun sich angesichts des wachsenden Konkurrenzdrucks zunehmend schwer, einfach draufloszuspielen, sich fallenzulassen und dabei billigend in Kauf zu nehmen, mal nicht perfekt zu klingen. All die Zweifler und Zauderer, die sich lieber an geschriebene Noten klammern, sollten sich unbedingt das zweite Intermezzo von Martial Solal und Dave Liebman von 2016 aus dem Studio […]
  • AuB – AuB
    Der Bandname steht für die Vereinigungsmenge in einem Venn-Diagramm (Mathematiker werden bestätigend mit dem Kopf nicken) – und der Schlaumeiername passt auch ein bisschen zu den beiden Tenorsaxofonisten Alex Hitchcock und Tom Barford, die den Sound dieses britischen Quartetts prägen und außerdem auch alle acht Songs des Debütalbums geschrieben haben. Bis auf Schlagzeuger James Maddren […]
  • Newsticker
    Seifert Competiion: Finalisten · NDR Bigband: sucht Komponist*innen · Augsburg: Jazzsommer
  • RIP: Ennio Morricone
    Am 6. Juli ist Ennio Morricone im Alter von 91 Jahren in Rom gestorben.